NEWS

NACHRUF


Wir trauern mit seiner Familie um unseren ehemaligen,

langjährigen Mitarbeiter


Helmut Christian Steiner

* 16.03.1949 † 01.07.2022


Herr Steiner war fast 20 Jahre in unseren Betrieb tätig und prägte die Entwicklung der Starmed als Konstrukteur und Monteur wesentlich mit.


Als gelernter LKW Mechaniker war er lange Zeit in Südafrika für den Fuhrpark in einer Mine verantwortlich und sprach fließend Englisch und Afrikaans. Auf seinem weiteren beruflichen Weg ergaben sich danach erste Anstellungen im luftfahrzeugtechnischen Bereich und der Flugzeugbau wurde zeitlebens zu seiner Leidenschaft.


Bevor er zur Starmed wechselte, war Herr Steiner mehrere Jahre bei den Mylius Flugzeugwerken in Bitburg als Konstrukteur tätig. Nach einer kurzen Probezeit entschloss er sich, fortan sein Wissen in den Dienst der Starmed zu stellen. Er zog mit seiner Familie nach Ulm, wo die Starmed bis 2013 ihren Firmensitz hatte. Danach zog er mit der Starmed nach Stetten um.


Herr Steiner arbeitete bis zum 31.12.2017 in Vollzeit, reduzierte dann auf 50% und später auf eine Minijobstelle. Aus gesundheitlichen Gründen musste er sich zum 31.12.2018 komplett aus seinem langen Arbeitsleben zurückziehen und blieb der Starmed weiterhin verbunden.


Herr Steiner, entsprechend seinem Wesen ruhig und bescheiden, manchmal unerwartet humorvoll, gehörte als Arbeitnehmer noch zum sogenannten „alten Schlag“. Er war dem Unternehmen loyal verbunden, aufrichtig,

ehrlich, direkt, korrekt, zuverlässig und außergewöhnlich fleißig. Seine Arbeitsgeschwindigkeit, seine technische Begabung und sein Erinnerungsvermögen ließen nicht nur jüngere Mitarbeiter immer wieder staunen. Auf sein Können war er stolz und seine Arbeit hat ihn erfüllt. Herr Steiner war ein respektierter und hoch geschätzter Mitarbeiter in unserem Unternehmen.


Seine luftfahrttechnischen Erfahrungen, seine konstruktiven Lösungen und seine außergewöhnlichen, handwerklichen Geschicke werden auch in Zukunft untrennbar mit unseren Produkten verbunden sein. Sein unermüdlicher Einsatz hat dazu beigetragen, dass mehr als einhunderttausend schwerstkranke- und verletzte Menschen in ihrer schwierigsten Lebenssituation eine Chance bekamen.


Wir werden Herrn Steiner gerne in bester Erinnerung behalten.

René Stern mit Familie und Mitarbeitern

Foto von Herrn Steiner mit Trauerflor

PICU - Paediatric Intensive Care Unit

für UMC Utrecht


Bereits im vierten Jahr ist ein HEAVYSTAR-Intensivtransporter (MICU) für erwachsene Intensivpatienten erfolgreich in Utrecht im Einsatz. Nun konnte auch ein PICU in Form einer ITS-Terra 100 Intensivtrage an das Universitätsklinikum übergeben werden. Damit ist bereits die zehnte Starmed Intensivtrage in den Niederlanden zuverlässig in Verwendung.

PICU - Paediatric Intensive Care Unit  für UMC Utrecht

Starmed spendet Intensivtrage an Militärkrankenhaus in Kiew -

medizinische Ausrüstung wird von verschiedenen Spendern bereitgestellt


Spontane Spende eines mobilen Intensivtransportsystems sofort nach Kriegsbeginn in der Ukraine im Wert von 80.000€. In nur vier Tagen wurde die Starmed ITS-Trage umgerüstet und mit den individuell angepassten Halterungen für die gespendeten Geräte, wie Defibrilator, Spritzenpumpen und Beamtungsgerät versehen. Mit Hilfe des Friedrichshafener Fördervereins konnte die Intensivtrage mit weiterem Equipment, wie Solarpanel, Stirnlampe, Infusionen, Kanülen und Verbandsmaterial in die Ukraine transportiert werden. Diese Intensivtrage mit ausgetüfteltem Sonderequipment kann nun als Intensivtransporttrage und auch als mobiler OP-Tisch in der Ukraine zum Einsatz kommen.


Dank an alle Sponsoren, Fa. GS Stemple, Fa. B. Braun Melsungen, Fa. Weinmann Hamburg, Fa. Metallmanufaktur Orsingen, Alb-Donau-Klinikum Blaubeuren Abt. Anästhesie und Intensivmedizin und Dank auch an Familie Sylvia und Reiner Calmund, Dr. Markus Winter, Chefarzt der Anästhesie und Intensivmwedizin im Klinikum Blaubeuren, PD Dr. Björn Hossfeld, leitender Oberarzt Luftrettung am Bundeswehrkrankenhaus Ulm und Herr Hubertus Weber aus Stetten für ihre tatkräftige Unterstützung.

starmed-team mit ITS-Trage und Equipement
Intensivtrage für Ukraine wird montiert
Intensivtrage wird verladen
Karton mit Beschriftung Ukraine

Charité Berlin bekommt neue ARDS-Trage


Seit über 17 Jahren verlassen sich die IT-Teams der Charité zu Recht auf hochwertige und zuverlässige Starmed Intensivtransportsysteme.


Nun erhielt die Starmed wieder einen Spezialauftrag für eine neue fliegende ARDS-Trage. Sie soll die seit 2003 im Einsatz befindliche ITS ersetzen, neue Schnittstellen ermöglichen und wieder ein umfangreiches Medizingerätepaket enthalten.     

Logo Charite

Weisses Kreuz Bozen beschafft erste Starmed-Intensivtrage


Für Ötzi kommt die neue Starmed-Intensivtrage wohl zu spät, aber sie wird dafür vielen anderen Menschen neue Überlebenschancen auf höchstem, intensivmedizinischen Niveau bieten. Darauf freuen sich die IT-Teams vom Croce Bianca in Südtirol besonders. 

Weisses Kreuz Bozen

Kinderintensivtrage für Amsterdam


Starmed Intensivtransportsysteme werden schon seit 15 Jahren in den Niederlanden sehr geschätzt und täglich eingesetzt.

Nun hat sich auch die Universitätsklinik Amsterdam, als achter Standort für eine hochwertige Starmed-Lösung entschieden.

AMC Amsterdam

LKH-Universitätsklinikum Graz setzt neues ITW-Konzept mit Heavystar-Intensivtransporter um   


Mobile Intensivstationen, so werden ITW´s in Graz genannt. Das neue ITW-Konzept setzt auf einen kompakten, modernen Kofferaufbau mit einem Heavystar-Intensivtransporter.

Initiiert wurde das neue, innovative Konzept unter Federführung von Herrn Primarius Dr. Walch.

Heavystar Graz
S77 MedEvac Übersicht
MedEvac mit Heavystar
Rettungszentrum Bundeswehr BWK Ulm
Heavystar ITW

BAAINBw beschafft erstmals zwei

Heavystar Intensivtransporter


Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr hat zwei Heavystar Intensivtransporter für das Bundeswehrkrankenhaus Ulm beschafft.

Einer davon hat bereits seinen ersten MedEvac-Taufe erhalten, einen Patienten auf der A 400 M-Rampe übernommen und mit dem BW-ITW transportiert. Der zweite Heavystar wird mit der Zusatzausrüstung „ER“ im Schockraum der zentralen Notfallaufnahme eingesetzt. Die Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie des BWK Ulm freut sich über die neuen Versorgungs- und Transportmöglichkeiten.

NEUES Geräteträgersystem ECMO Carrier


Der Basishalter des ECMO Carrier Systems dient zur sichern Fixierung, raschen Entnahme und einfachen Einrüstung eines Cardiohelp Systems. Dazu besteht das GTS aus einer fest montierten Grundplatte mit Zapfen und Kugelsperrbolzen, sowie einer schnellen adaptierbaren Universalplatte.


Das Medizingerät wird durch passgenaue Arretierung sicher in der Halterung fixiert und ermöglicht ein einfaches und schnelles Ein- und Ausrüsten des Medizgeräts. Ein gegebenfalls als Zubehör montierbare Trageadaption ermöglicht das sichere befestigen auf DIN-ähnlichen Tragen.

ECMO Carrier eingerüstet mir Cardiohelp Maquet

Neue Halterung für den militärischen Einsatz


Die Entwicklung ist abgeschlossen, die Schutzrechte wurden erteilt, die letzten Test werden derzeit vorbereitet. Bald können Sie die neuen Starmed Gerätehalterungen mit "Blast Protection" bei uns ordern. Zunächst stehen vier verschiedene Modelle zur Auswahl. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Neue Halterung für den militärischen Einsatz
ITS-Terra 100 Kinderintensivtrage
Monitor auf ITS Terra

Noordwest Ziekenhuisgroep in Alkmaar


Aufgrund der langjährigen, guten Erfahrungen in Nijmegen, Groningen, Maastrich, Rotterdam und Leiden, hat sich auch Alkmaar für eine ITS-Terra 100 Kinderintensivtrage entschieden. Herzliche Glückwunsch.

Steiermärkische Krankenanstalten in Graz


Nachdem der ASB St. Georgen Vorreiter in Sachen Heavystar Intensivtransporter war, hat sich nun auch Graz für Intensivtransporte ohne Kompromisse und damit für einen Heavystar entschieden. Das Fahrzeug dazu liefert auch hier Dlouhy.

Heavystar Intensivtransporter

Stadt Offenbach Berufsfeuerwehr


Durch die Corona Pandemie stieg der Bedarf an Intensivtransporten enorm, so dass auch Offenbach mit der Anschaffung eines neuen ITWs reagierte.

Ausgestattet wurde dieser mit unserer Intensivtrage ITS-Terra 100. Neben einem Hamilton T1 , einem Corpuls C3 und sechs Spritzenpumpen wurde auch eine Cardiohelp ECMO sicher integriert.

ECMO ITS

Uni-Kinderklinik in Brüssel erhält Kinderintensivtrage


Mit unserem Partner Acertys zusammen konnten wie erstmals eine hochmoderne Kinderintensivtrage ITS-Terra 100 nach Belgien ausliefern. Hier wird sie unter der Kurzbezeichnung PICU (Pedriatic Intensive Cate Unit) in Kürze ihre ersten Einsätze erfolgreich absolvieren.  

Belgien ist damit das 10. Land in dem ein Starmed Intensivtransportsystem zum Einsatz kommt.

ITS Terra Kinderklinik

Starmed entwickelt erstmals eine Gerätehalterung für den 3D-Druck


Aus einem Monoblockgehäuse und weiteren 4 kleinen Teilen besteht die gesamte Halterung.

Passgenau, leicht, stabil, sicher, formschön, sowie montage- und reinigungsfreundlich sollte sie werden.

Das Ergebnis hat unsere Erwartungen übertroffen.

GH für 3D Druck

LUMC Leids Universitair Medisch Centrum


Auch die Universitätsklinik in Leiden beschafft ein Intensiv-Transport-System Typ ITS Terra 100 für Kinder bei Starmed. Damit sind auf niederländischen Straßen insgesamt 10 Transportsysteme von Starmed unterwegs.

LUMC Leiden beschafft ITS Terra 100

DRK KV Fulda beschafft Heavystar


Die unübertroffenen Vorteile eines Heavystar sprechen für sich. Hinzu kamen die durchweg positiven Auskünfte andere Heavystar-Kunden und die Beschaffung war für das DRK beschlossene Sache.

DRK KV Fulda schafft Heavystar an NEWS

Hong Kong Children´s Hospital bestellt Starmed-ITS Terra 100 Kinderintensivtrage


Auch in Hong Kong ist Starmed für Qualität und Kompetenz bekannt. Die Erfahrungen mit dem neuen Starmed- Produkt sind so gut, dass das Children´s Hospital bereits die Beschaffung von zwei weitere Starmed Kinderintensivtragen plant.

Hong Kong PICU

Feuerwehr der Hansestadt Lübeck beschafft Heavystar


Der Kieler-Beschaffung hat sich Lübeck gleich angeschlossen und eine geringfügig abweichende Heavystar-Version bestellt.


Kiel und Lübeck sind somit die ersten Feuerwehren mit Heavystar.

NEWS Heavystar für neuen ITW der Feurwehr Lübeck

Heavystar-Transporter für die Feuerwehr der Stadt Kiel 


Ein ITS-Terra 100 ist bereits schon beim ASB Kiel im Einsatz. Nun hat sich auch die Feuerwehr Kiel für ein hochwertiges Starmed-Produkt, für den täglichen Einsatz und damit für Intensivtransporte ohne Kompromisse entschieden.  

Neuer ITW mit Heavystarbei der FW Kiel

Heavyflex-Transporter für AISAB


Intensivtransporte werden in Schwe-den in der Regel mit großen ITWs bzw. IT-Bussen durchgeführt, da oft sehr große Distanzen bewältigt werden müssen. In der Region Stockholm kommt nun anstatt den bisherigen Eigenbauten ein Heavyflex-Transporter im neuen Bus zum Einsatz.


Anstatt einem Bett verfügt dieser Transporter über eine Trageauf-nahmeplatte für verschiedene in Schweden übliche Tragen.  

Heavyflex-Transporter AISAB

UMC St. Radboud Nijmegen nun mit Heavystar im Einsatz


Bereits seit 2005 ist ein ITS-Terra 100 in Nijmegen in der Universitäts-klinik erfolgreich im Einsatz.


Nun freuen sich die Intensivmedi-ziner über ein umfangreich ausge-rüstetes Heavystar mit flexiblen Halterungslösungen für Cardiohelp, Rotaflow-Konsole und Servo-i Ventilator. 

UMC St. Radboud Nijmegen Heavystar

Neue Starflex-Pro Halterung für Spritzen-pume B.Braun Perfusor Compact Plus


Hochwertig, sicher, robust und zuverlässig. Dafür sind Gerätehalterungslösungen von Starmed bekant.


  • Für den präklinischen und klinischen Einsatz entwickelt
  • Robustes, formschönes Gehäuse schütz die Pumpe mit Spritzenstempel allseitig
  • Eingriff für einfache Entnahme der Pumpe aus dem Gehäuse 
  • Hebelarretierung, automatisches Arretieren beim Einschieben der Pumpe auf der Führungsplatte
  • Stabiler Tragegriff für sicheres Handling
  • Optional verschiedene Klemmen für Schienen, Rohre, ...
  • Vier Gummifüße auf der Unterseite der Halterung
  • CE, 22g getestet

(Doppelhalterung mit Ladekonsole in der Entwicklung)

Neue Starflex-Pro Halterung für Spritzen-pume B.Braun Perfusor Compact Plus

ASB Kiel mit neuem ITW und ITS-Terra 100 im Einsatz 


Sehr zufrieden waren die ITW-Verantwortlichen des ASB Kiel mit dem Kombinationsprodukt aus hochwertiger Starmed ITS-Terra 100 Intensivtrage und dem Stryker-Power-Pro-Fahrgestell.


Die Verbindung wird über einen lösbaren Adapter erreicht. Alle Vorteile des ITS-Terra 100 bleiben erhalten und die Patienten finden auf dem 650 mm breiten Bett ausreichend Platz.

ABS Kiel mit neuem ITW und ITS-Terra 100 im Einsatz
UMC Logo
Sechs ITS-Terra 100

Niederlande


UMC Utrecht erhält das zweite Heavystar

Auch den Intensivmediziner des UMC Utrecht steht nun ein Heavystar für ihre anspruchsvollen Transporte zur Verfügung. Neben sechs ITS-Terra 100 sind damit nun bereits zwei Heavystars in den Niederlanden unterwegs. Dabei ist der nächste Standort bereits in Planung.

ASB St. Georgen ist erster Betreiber eines Heavystar in Österreich 


Mit der Beschaffung eines Heavstar fügt sich der ASB St. Georgen in die Reihen der ITW-Betreiber im europäischen Raum ein, die sich der Grenzen eines Tragesystems und dem Bedarf von High-End-Transportlösungen bewusst sind.


Mit dem Heavystar können auch jene Patienten sicher und kompromisslos transportiert werden, die ohne eine Vielzahl von medizinischen Geräten und Therapiemöglichkeiten keine Überlebenschance hätten. Dass sie bei einer Zuladekapazität von 400 kg auch noch extrem schwer sein dürfen, ist eine bemerkenswerte Notwendigkeit.


Die Bestückung besteht aus: einem Dräger V 500 Intensiv-respirator, einer Corpuls C3 Monitor-Defi-Einheit, acht Stück B.Braun Compact Spritzenpumpen, einem InoMax-Applikator für den therapeutische Einsatz von Stickstoffmonoxid, einer Absaugeinheit, einem Maquette-ECMO-System, ausreichend O2-, Air- und No-Kapazitäten sowie einer 230V-Versorgung.


Mit dieser Bestückung erfüllt der ASB St. Georgen nicht nur kompetent die Vorgaben anerkannter Intensivmediziner, sonder zeigt klar auf, dass es enormen Bedarf für Intensivtransporte im High-End-Bereich gibt.

ASB St. Georgen Heavystar-SITS

Charité Berlin Mitte jetzt zusätzlich mit Intensiv-Transport-System Heavystar ausgestattet 


Seit über 15 Jahren verlassen sich die IT-Teams der Charité aus "Virchow" und "Mitte" auf Starmed. Drei Intensiv-Transport-Systeme ITS-Terra 100 sind seither täglich im Einsatz. Dabei wurden die Systeme im Laufe der Jahre immer wieder auf den neuesten Stand gebracht.  


Nun wurde für den Champus "Mitte" ein Heavystar beschafft. Nur so ist es möglich, die Vielzahl der inzwischen benötigten Medizingeräte in vollem Umfang, sicher mitführen zu können.     


Hightech-Lösungen für Hightech-Intensivmedizin - Starmed

Charité Berlin Mitte Heavystar-SITS

BRK Landesgeschäftsstelle München beschafft weitere vier Heavystar- Intensiv-Transport-Systeme


Seit nun fast drei Jahren führt das ITW-Team des BRK Regensburg alle Intensivtransporte mit einem Heavystar durch. Die Einsatzerfahrungen sind so gut, dass nun weitere vier Transporter bestellt wurden.


Somit werden die BRK ITW Standort Würzburg, Erlangen und Augsburg auch von Starmed ITS Terra 100 auf Heavystar wechseln. Ein weitere Transporter wird zusätzlich in Regensburg stationiert. 


Übrigens ist das ITS Terra 100 mit der Seriennummer 001 seit 20 Jahren in Würzburg täglich im Einsatz. "Starmed Qualität lohnt sich eben". 

BRK Landesgeschäftsstelle München Heavystar-SITS

ASB St. Georgen beschafft zweites ITS-Terra 100


Auch das zweite ITS-Terra 100 wurde identisch mit sechst Stück Spritzenpumpen vom Typ B.Braun Compact, einem Corpuls C3, einem Weinmann Transport Beatmungsgerät sowie einer Sauerstoff- und 230V-Versorgung bestückt. 


Das Bett verfügt im Oberkörperbereich über eine Breite von 650mm und im Gesäß- und Beinbereich über eine Breite von 550mm. 


Zudem wurde das Starmed Quick-Change-System im vorderen und hinteren Bereich integriert, welches den raschen, bedarfsgerechten Wechsel kompletter Komponenten ermöglich. 

ASB St. Georgen ITS-Terra 100

Starmed ist immer einen Besuch wert


Martin Hahn MdL, Mitglied des Landtags in Baden-Württemberg und Stettens Bürgermeister Daniel Hess besuchen die Starmed und informieren sich ausführlich und fasziniert über alle Facetten des hoch spezialisierten Unternehmens. 


Martin Hahn MdL, Mitglied des Landtags in Baden-Württemberg und Stettens Bürgermeister Daniel Hess besuchen die Starmed und informieren sich ausführlich und fasziniert über alle Facetten des hoch spezialisierten Unternehmens.


Mit Ihrem Besuch pflegen Sie fast schon eine Starmed-Tradition, den bereits vor Ihnen informierten sich auch andere politische Vertreter, darunter mehrere Bundestagsabgeordnete, ein Landrat und sogar ein Ministerpräsident über Innovationen aus dem Hause Starmed.  

Martin Hahn MdL, Mitglied des Landtags in Baden-Württemberg und Stettens Bürgermeister Daniel Hess besuchen die Starmed

"Der Maastricht Heavystar"


Intensivtransport auf höchstem Niveau, dafür sind die niederländischen ITW-Teams schon lange bekannt.


Professionelle intensivmedizinische Kompetenz, ein großer ITW, jede Menge Medizintechnik und ein ungeliebter, selbstentwickelter Intensivtransporter. Damit waren nahezu alle großen ITW´s in den Niederlande bisher unterwegs. 


Nun hat eine neue Ära begonnen, eine Heavystar-Ära. 


Alles bleibt wie gehabt, bis auf den Intensivtransporter, denn der ist jetzt von Starmed.  


Die Universitätsklinik in Maastricht (MUMC) ist der erste Heavystar-Standort. Der Starmed-Transporter wurde mit einen Gerätewechselsystem ausgestattet und kann somit nach Bedarf für MICU und PICU Transporte eingesetzt werden. Darüber freuen sich besonders Dr. Vos, Dr. Strauch und Erwin Deerhag (vrnl).

De Maastricht Heavystar-SITS von Starmed

Intensiv-Transport-System Heavystar in Koblenz


Nach dem BRK-Regensburg hatte sich auch das DRK-Koblenz für ein Heavystar entschieden. Koblenz ist somit der erste Nutzer in Rheinland-Pfalz und zugleich Pilotstandort für eine neue ITW-Generation.

Heavystar SITS in Koblenz von Starmed

Zweite Kinderintensivtrage für UMC Groningen


Bereits 2006 bestellte die Universitätsklinik Groningen (UMCG) die erste Kinderintensivtrage bei Starmed.


Nun wurde ein zweites System mit neuer Gerätekonfiguration an Groningen übergeben.


Bei dieser Gelegenheit wurde die erste ITS generalüberholt, neu lackiert und erhielt ebenfalls die neue Gerätekonfiguration. Groningen verfügt nun über zwei identische Starmed Kinder-ITS.


Qualität und Kompetenz rechnet sich!

Zweite Kinderintensivtrage für UMC Groningen von Starmed

DRK-Rettungsdienst Kassel

Klare Entscheidung für das Heavystar Intensiv-Transport-System 


Mehr Patientensicherheit durch minimales Gerätemanagement und beste, ergonomische Arbeitsbedingungen für die DRK-Mitarbeiter. Dies waren die Kernforderungen für die nächste ITW-Generation“. „Das Heavystar von Starmed erfüllt nicht nur diese Anforderungen perfekt!“

Heavystar-SITS von Starmed für DRK-Rettungsdienst Kassel

Kinder ITS für Rotterdam


Aufgrund der positiven Erfahrungen und Referenzen mit Starmed-Produkten in anderen niederländischen Universitätskliniken, entschied sich auch das Sophia Kinderkrankenhaus des Erasmus MC Rotterdam für ein speziell konfiguriertes, mobiles Intensivsystem.Die neue Intensivtrage verfügt ebenfalls über das neue Bett, welches für die Integration größer, stehender Gräte entwickelt wurde. Erstmals kommen hier neben Maquet Servo-i, Leardal LSU 4 auch eine ILA active und ein Dräger Infinity M540 Kompaktmonitor zum Einsatz.

Kinder ITS für Rotterdam von Starmed

Gerätehalterung für stehende Servo-i Integration


Die Servo-i Ventileinheit kann stehend auf einem ITS integriert werden. Dies wird durch ein neuartiges, patentiertes Bettdesign ermöglicht.

Servo-i Ventileinheit Starmed

Das Bedienpanel kann dabei seitlich oder nach vorne montiert werden.


Ventileinheit und Bedienpanel können jederzeit mittels Schnellverschlüssen rasch ein- bzw. ausgerüstet werden. 


Selbstverständlich ist Integration, auch nachträglich für alle Starmed ITS- und Heavystar-Kunden möglich.

Servo-i Ventileinheit Starmed

Ausgezeichnet innovativ: Starmed


Starmed gehört zu den innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands/Preisverleihung durch Ranga Yogeshwar Stetten – Erfolg durch unternehmerische Weitsicht:


Die Starmed GmbH medical rescue systems wurde am 26. Juni auf dem Deutschen Mittelstands-Summit in Essen als eines der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet. „Top 100“-Mentor Ranga Yogeshwar ehrt das Stettener Unternehmen mit dem seit über 20 Jahren verliehenen „Top 100“-Siegel. Zuvor hatte sich Starmed einem zweistufigen wissenschaftlichen Analyseverfahren unterzogen.

Mentor Ranga Yogeshwar ehrt Starmed mit dem Top 100-Siegel für innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand

Ritterschlag für Starmed

Neue Kinderintensivtrage an der Universitätsklinik Maastricht


Einer der bekanntesten und erfahrensten Spezialisten auf dem Gebiet der pädiatrischen Intensivmedizin in den Niederlanden beauftragte Starmed mit der Entwicklung einer neuen Kinderintensivtrage.


Die bis dato genutzte Kinderintensivtrage hatte bereits mehrere Jahrzehnte und viele tausend Einsätze hinter sich und wurde von Dr. Vos selbst entwickelt.


Mit wenigen Vorgaben lies er das Starmed-Team ans Werk gehen und war vom Ergebnis der neuen Intensivtrage begeistert.

Neue Kinderintensivtrage an der Universitätsklinik Maastricht Starmed

Die neue Starflex-Pro Generation für Klinik und Rettungsdienst

Starmed Mobile Gerätehalterungen für B Braun Spritzenpumpen Compact S und Space

Mobile Gerätehalterungen für B.Braun Spritzenpumpen Compact/S und Space für Kliniken und Rettungsdienste


Die kontinuierliche Entwicklung und Produktion hochwertiger, innovativer Gerätehalterungen für unterschiedlichste Medizingeräte, gehört seit Firmen-gründung 1998 zum Tagesgeschäft der Starmed.

Starflex-Pro steht für eine mobile, flexible Gerätehalterunglinie für den Einsatz in Kliniken und Rettungsdiensten. 


Alle Gerätehalterungen der Starflex-Pro Linie sind CE-gekennzeichnet und erfüllen ISO 13485. 


Einige Kombinationen erfüllen EN 1789 und mehr. Sie können mit unterschiedlichen Klemmen und Klauen, für Normschienen 25x10mm, Infusionsstative bis 40mm Durchmesser, sowie Starmed Monitorarme und Wandhalterungen ergänzt werden. Wir beraten Sie gerne, bitte rufen Sie uns an.

Starmed Starflex-Pro

Die kontinuierliche Entwicklung und Produktion hochwertiger, innovativer Produkthalterungen für verschiedene medizinische Geräte gehört seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1998 zum Tagesgeschäft von Starmed. Starflex-Pro ist eine mobile, flexible Geräteträgerlinie für den Einsatz in Krankenhäusern und Rettungsdiensten.

Starmed Carriers of Starflex-Pro line

All Carriers of Starflex-Pro line are CE and ISO 13485 certified.

Some combination are conform to EN 1789 and higher.

We will advise you, please give us a call.


You can choose between different clamps for rails 25x10mm, infusions stands up to 40mm diameter and Starmed monitor arms and wall mounts are supplemented.